Plädoyer für eine laizistische und säkulare Politik in einer pluralistischen Gesellschaft

Am 20.05.2016 überreichten die Humanisten Baden-Württemberg den Bericht „Gläserne Wände“ zahlreichen Abgeordneten des Landtages. Nahezu zeitgleich wird in der Partei Die Linke über ihre Position zum Laizismus (Laizität: Trennung von Staat und Religion) gestritten. Ein entsprechender Antrag sollte auf dem diesjährigen Bundesparteitag in Magdeburg diskutiert und darüber abgestimmt werden. Jedoch fiel dieser, wie viele andere, dem Zeitplan zum Opfer. Just als dieser Antrag thematisiert werden sollte, wurde der Parteitag, wie zuvor besprochen, beendet.

Doch die Diskussion über diesen Antrag sowie die politische Orientierung der Linken und auch die daraus folgenden Forderungen wird geführt werden müssen. Zum einen aufgrund der Notwendigkeit neuer Regelungen, zum anderen wegen des innerparteilichen Dissenses.

Aus diesen Gründen habe ich mich dazu entschieden, einen offenen Brief, verbunden mit einem Exemplar des Berichtes, Herrn Bodo Ramelow, dem Ministerpräsidenten Thüringens, zu überreichen.

Plädoyer für eine laizistische und säkulare Politik in einer pluralistischen Gesellschaft weiterlesen