UHAN – Es geht weiter, nur anders!

Das Projekt „Unser Haus am Nordplatz“ nimmt jetzt fahrt auf. Jedoch wird es nicht der Flachbau „Nordplatz 12“, sondern „Nordplatz 11“, das doppelstöckige Gebäude nebenan.

Norplatz 11, Vorderansicht über den im Umbau befindlichen Nordplatz
Rückwertiger Liefereingang, erreichbar über die Elie-Wiesel-Straße

Leider ist die Sachlage die, dass das Gebäude sich in einer Eigentümergemeinschaft befindet, bei der mindestens ein Eigentümer eine bereits gelöschte Gesellschaft ist.

Vorteilhaft ist aber, dass ein anderer Eigentümer bereit ist, seinen Anteil von fast 20% zu verkaufen (beinahe eine halbe Etage). Mit dem Verkäufer wurde sich bereits auch über den Verkaufspreis geeinigt. Lediglich einige Formalitäten müssen noch geklärt werden. Der Kauf dieses Anteils steht aber in kürze an.
Hinzu kommt, dass der Kaufpreis in voller Höhe vom Stadtmensch-Projekt getragen wird.

Natürlich wird das Haus selbst vorerst das größte Projekt werden. Neben Ausbau und Umbau, Versicherungen, Behördengängen, Nutzungsan- bzw. umeldung, Brandschutz, Beschaffung finanzieller Mittel etc. pp. wird sich nun zusätzlich auch darum bemüht werden müssen, Eigentümer des restlichen Gebäudes zu werden. Vorerst sollte es aber reichen, über mindestens 50% zu verfügen, um rechtssicher Umbaumaßnahmen durchführen zu können. Bis dahin stellt die Vorderseite des Gebäudes ein Problem dar, da über diese das Gebäude leicht betreten werden kann. Um Grundstück und Gebäude aber dennoch kostengünstig und unkompliziert sichern zu können, wurde mit der Firma Kontakt aufgenommen, welche den Nordplatz absichert. Die Idee ist, günstig einige Felder des dort bereits aufgebauten Bauzaunes abzukaufen, um mit diesen die Gebäudevorderseite und den Zwischenraum zwischen den beiden Gebäuden (Nordplatz 11 und 12) abzusichern.

An alle die dabei helfen möchten, dieses Mammutprojekt zu stemmen und es so den Bewohnern von Altenburg Nord zu ermöglichen ihr eigenes, selbst verwaltetes Haus zu erschaffen, kann sich an info@uhan.online wenden.

Ein Gedanke zu „UHAN – Es geht weiter, nur anders!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.