Kurzmitteilungen

Unsere Stadt soll schöner werden!

Unsere Stadt soll schöner werden!

So, oder so ähnlich könnten es sich die Leipziger Architekturstudenten gedacht haben, als sie sich im Rahmen einer Seminararbeit dem öffentlichen Raum Altenburgs annahmen.

Altenburger Inselszoo mit Pixeln und Bungalows.
Quelle: www.lvz.de | HTWK

Insgesamt handelt es sich um 13 unterschiedliche Projektideen. Welche sich davon umsetzen lassen und welche überzeugen, muss die Stadtverwaltung entscheiden. Eine Galerie der LVZ stellt einige der Projekte vor. Bleibt zu hoffen, dass, wenn einige Projekte ausgearbeitet und umgesetzt werden, der öffentliche Altenburger Raum genug Menschen zum Besuch oder gar zum Bleiben anlockt, so dass auch viele diesen Raum nutzen und beleben werden.

Gastgeschenk aus Altenburg: Altenburger Senf in Rom

Thüringens Ministerpräsident überreichte als Gastgeschenk beim Papstbesuch 7 Gläser Altenburger Senf. 

Altenburger Self für Papst Franziskus
Quelle: www.lvz.de | Mario Jahn/dpa

Der bekennende Christ Bodo Ramelow hatte bereits nach seinem Amtsantritt den Wunsch nach einer Privataudienz beim Papst geäußert und diese auch im Februar bekommen. Dabei überreichte er ihm 7 Gläser Altenburger Senf. Ob er noch weitere regionale Gastgeschenke aus Thüringen überreichte, geht aus dem Artikel der LVZ nicht hervor. Für das Gastgeschenk bedankte sich der Papst mit einem Schreiben an den Gründer der Altenburger Senffabrik, Karl Jungbeck.

Dr. Christian Horn ist neuer Altenburger Schloss- und Kulturdirektor

Am 17.03.2016 wurde im Altenburger Stadtrat Herr Dr. Christian Horn einstimmig zum neuen Altenburger Schloss- und Kulturdirektor gewählt.

Altenburger Schloss- und Kulturdirektor Christian Horn
Quelle: www.lvz.de | Mario Jahn

Ob es dem promovierten Theaterwissenschaftler mit Erfahrungen in Leipzig, Kanada und Berlin gelingen wird, Altenburg als Theater- und Museumsstadt regional und überregional bekannter und attraktiver zu machen, wird sich allerdings noch herausstellen müssen. Zu wünschen wäre es ihm und den Altenburger jedenfalls.